TeMeL tippt - Blog
Eine kleine persönliche Kolumne rund um alles, was mit Erzählen, Schreiben, Comics und Kunst zu tun hat.

Mal gibt es hilfreiche Tipps und Techniken für andere Kreative, mal meine ganz eigene Meinung zu einem gewissen Thema, manches mag altbekannt sein, anderes bietet vielleicht eine neue Sicht auf bestimmte Dinge. TeMeL zwischen Tipps fürs Leben und gefährlichem Halbwissen! 

ANTIHELDEN – Was sind Antihelden und aus welchen Gründen kann man sie als Leser gut finden?

In jedem von uns gibt es das sogenannte Gute und das Böse. Es gibt kaum abgenutztere Bezeichnungen, man denke nur an den ewig fortwährenden Kampf zwischen Gut und Böse, obwohl die Trennung von beidem nur äußerst unscharf und schwierig zu[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

„Man darf ja bald gar nichts mehr sagen!“ oder: Wie man unmoralische Handlungen handwerklich gut in fiktionalen Texten verpackt

„Kinderschänder sollte man alle hängen!“, „Führt die Todesstrafe wieder ein!“, „Frauen, die mit vielen verschiedenen Männern Geschlechtsverkehr haben, sind Schlampen!“ Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, in journalistischen Artikeln, Kommentaren, Essays und Ähnlichem provokative Thesen aufzustellen und im Laufe des Textes mit[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Sprechblasen und Lettering

Wie wichtig gute Dialoge auch für Comics sind, haben wir nun schon gelernt. Nicht weniger wichtig ist es aber zu wissen, wie man die Dialogtexte eines Comics richtig rüberbringt, so dass der Leser den Comic auch gut und verständlich lesen[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

1 Kommentar

Dialoge 2 Gute Dialoge

Dass wir die Art und Weise zu sprechen unserer Figuren stark beim Schreiben der Dialoge einbeziehen sollten, haben wir jetzt gelernt. Doch dies ist nur eines der Teile, die gute Dialoge von schlechten unterscheiden. Häufig wird an Dialogen bemängelt, dass[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Dialoge 1 Sprache der Figuren

Nachdem wir nun wissen, auf welche Art und Weise wir die Handlung in die Panels packen können, wie dieses zu strukturieren sind und grundlegende Begriffe für das Schreiben des Skriptens gelernt haben, gibt es nun noch einen großen Bereich Theorie,[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Vom Plot zum Skript 2 ODER Das Paneling

Ein Comic überlässt, anders als ein Film, dem Leser das Tempo mit dem er die Erzählung aufnimmt. Auch wenn die Bilder allesamt statisch sind, kann durch die Abfolge der einzelnen Bilder doch ein zeitlicher Ablauf wiedergegeben werden. Daher ist es[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Vom Plot zum Skript 1 ODER Kameraperspektive- und Einstellung

Wir haben nun den kompletten, fein ausgearbeiteten Plot für unsere Erzählung. Gratulation! Dann geht es jetzt langsam ans Eingemachte: Wir erarbeiten aus dem Plot ein Skript, eine Art Drehbuch, das schließlich die Basis für die zeichnerische Umsetzung des Comics wird![…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Die Handlung schreiben ODER Was erzähle ich eigentlich?

Eine grundlegende Idee zu unserem Comic haben wir bereits. Und wir haben nun auch eine Vorstellungen der Möglichkeiten, auf welche Art und Weise wir erzählen können. Kommen wir nun wieder zurück zu der Frage, was wir eigentlich erzählen. Sprich: Wie[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Die Charaktere

Die handelnden Personen, die die Handlung in einer Geschichte erleben und vorantreiben bezeichnet man als Charaktere oder auch Figuren, um sie von „Menschen“ oder „Personen“ als fiktive Schöpfungen abzugrenzen. Der Umgang mit den Figuren einer Geschichte kann sehr unterschiedlich sein,[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Das Erzählen an sich “Wann“ wird erzählt? Zeit und Erzähltempo

Genau die gleiche Geschichte kann man auf zahlreiche unterschiedliche Weisen erzählen. Den Unterschied, den die Wahl des Erzählers ausmachen kann, hatten wir ja bereits, nun widmen wir uns dem Verhältnis zwischen der Zeit des Geschehens und der Zeit der Erzählung.[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Das Erzählen an sich, wer erzählt den Scheiß eigentlich?

Bevor wir so richtig drauflos schreiben oder uns gar ans Skript unseres Comics wagen, gibt es ein wenig trockene Theorie, die aber dennoch interessant und wichtig vor dem eigentlichen Schreiben ist. Denn häufig wachsen mit dem Bewusstsein für die Möglichkeiten,[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Aller Anfang ist schwer

Der Anfang ist manchmal das schwierigste. Viele beginnen die ersten Arbeiten an einem Comic mit freiem Skizzieren, die ersten Bilder, grobe Charakterentwürfe, alles, was einem zuerst in den Sinn kommt. Mancheiner schreibt auch nach der ersten zündenden Idee sofort das[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

1 Kommentar

Vom Traum zum Comic in 3 Schritten

Mir passiert es regelmäßig. Nicht jede Nacht, längst nicht jede Nacht, aber immer mal wieder. Etwas so interessantes und besonderes träumen, dass es einen noch lange beschäftigt und man eigentlich das Bedürfnis danach hat „mehr“ daraus zu machen. Euch auch?[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

1 Kommentar

Das Märchen vom talentierten Comiczeichner – Oder: Ist Kunst eine Geldfrage?

Es ist ein kalter Winterabend. Ein unerbittlicher Schneesturm fegt durch die Gassen der sonst belebten Stadt, die meisten Menschen fliehen nach drinnen und wärmen sich mit heißem Tee oder Suppe wieder auf. In einem der vielen Häuser sitzt, wieder einmal[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

3 comments

Wie lange ist richtig für ein Comic-Projekt? Oder: Kunst ist kein Marathonlauf

Irgendwo ist der Anfang von allem. Irgendwann ist sie da. Irgendwie hat man sie plötzlich: Die Idee. Diese Idee, wo man denkt: „Daraus müsste ich eigentlich einen Comic machen!“ Von dem allerersten Einfall bis zur Vollendung eines Werkes vergeht oftmals eine[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare

Die Qual der Wahl der Farben!

Ungefähr 20 Millionen Farben kann der Mensch unterscheiden. Wenn man sich als Künstler jeder Art mit der Frage beschäftigt: Wie gebe ich meinem Werk Farbe? Steht man also vor einer wirklich schwierigen Entscheidung. Zunächst einmal stehen einem mehrere Arten der[…]↓ Lese den Rest dieses Eintrags …

0 Kommentare